Willkommen Gast | RSS
Mama & Kind
Hauptseite Kinderwunsch, Geburt, Kind Registrieren Login
Menü





Hauptseite » Artikel » Kinderwunsch » Weibliche Unfruchtbarkeit

Körpergewicht

Eine starke Abweichung vom normalen Körpergewicht, ob Übergewicht oder Untergewicht, kann sowohl bei Männern als auch bei Frauen zu Unfruchtbarkeit führen. So geht aus einer Studie hervor, dass 12 % der primären Unfruchtbarkeit auf Gewichtsprobleme zurückführbar sind.

Das Körperfett beeinflusst die Bildung von Gonadotropinhormon oder Gonadotropin Releasing Hormone (GnRH), das für den regelmäßigen Eisprung bei Frauen sowie für die Samenbildung bei Männern erforderlich ist. Insbesondere löst GnRH eine Freisetzung von luteinisierendem Hormon (LH) und von follikelstimulierendem Hormon (FSH) aus, die beide für die Entwicklung von Eizellen und Samenzellen entscheidend sind.

Studien zeigen auch, dass ein abnormes Körpergewicht die Erfolgsaussichten bei den unten stehenden Fortpflanzungsverfahren schmälern kann.

  • Untergewicht
  • Übergewicht
  • Erforderliche Maßnahmen
  • Einnahme von Medikamenten

Untergewicht

Extremer Gewichtsverlust oder Krankheiten wie beispielsweise Anorexia nervosa (Magersucht) können ebenfalls einen Einfluss auf die Fruchtbarkeit einer Frau haben. Bei Frauen kann Untergewicht ebenfalls zu einer verminderten Produktion von GnRH führen. Dadurch kann der Eisprung unregelmäßig werden oder sogar völlig zum Erliegen kommen. Verminderte GnRH-Spiegel können auch die Aufnahmebereitschaft der Gebärmutterschleimhaut für eine befruchtete Eizelle beeinträchtigen. Auch zu viel körperliche Aktivität kann das hormonelle Gleichgewicht derartig stören, dass es zu Fruchtbarkeitsstörungen kommen kann. Bei Männern kann Untergewicht zu einer reduzierten Spermienzahl oder zu einer Funktionseinschränkung der Spermien führen.

Übergewicht

Übergewicht kann ebenfalls zu einem abnormen Hormonsignal führen, das sich auf den Eisprung und möglicherweise auch auf die Samenbildung auswirkt. Es könnte eine Überproduktion von Insulin zur Folge haben, wodurch ein unregelmäßiger Eisprung verursacht werden kann. Es besteht ein Zusammenhang zwischen Fettleibigkeit, übermäßiger Insulinproduktion und der Unfruchtbarkeitsstörung, der als Syndrom der polyzystischen Ovarien (PCO-Syndrom) bekannt ist. Darüber hinaus ist Übergewicht ein Risikofaktor für Komplikationen während der Schwangerschaft.

Erforderliche Maßnahmen

Durch die Normalisierung des Körpergewichts können Hormonstörungen oftmals zur Rückbildung gebracht und die Fruchtbarkeit wiederhergestellt werden. Darüber hinaus kann das Abnehmen bei Übergewicht auch die Wahrscheinlichkeit einer durchgehenden Schwangerschaft erhöhen. Auch ein relativer Gewichtsverlust (d.h. auch ohne Erreichen des Idealgewichts) kann der Fruchtbarkeit von übergewichtigen Frauen zugute kommen. Alternativ können Medikamente zur Förderung der Fruchtbarkeit angewendet werden. Bei Untergewicht kann die Anwendung von Medikamenten wie GnRH analogen oder Gonadotropinen die Fruchtbarkeit günstig beeinflussen. Bei übergewichtigen Frauen können sich Gonadotropine oder Clomifen als nützlich erweisen. Die Normalisierung des Gewichts ist jedoch vorzuziehen, da Medikamente Nebenwirkungen haben können. Bisweilen werden auch spezifische Medikamente verordnet, die die Fettverbrennung beeinflussen; dies stellt jedoch nur einen Teil eines weiter gefassten Abnehmprogramms dar.

Eine Normalisierung des Körpergewichts ist auch eine gesunde Vorbereitung auf eine Schwangerschaft. Diese Maßnahmen sollten bereits vor der Schwangerschaft ergriffen werden, da während einer Schwangerschaft drastische Veränderungen nicht verantwortbar sind.

Einnahme von Medikamenten

Sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt, bevor Sie Medikamente einnehmen; dies gilt sowohl für verschreibungspflichtige als auch für rezeptfreie Medikamente.

Impfungen sollten durchgeführt werden, bevor Sie versuchen, schwanger zu werden, und sie sollten vor allem während des ersten Schwangerschaftsdrittels vermieden werden.

Weitere Artikel:

Zyklusstörungen
Weitere körperliche Störungen
Sexuelle Probleme, Stress
Lebensalter

Weitere Themen:

Mänliche Unfruchtbarkeit
Erste Schritte
Grundlagen der Fruchtbarkeit

Kategorie: Weibliche Unfruchtbarkeit | Hinzugefügt von: meinkind (2009-Juni-15)
Aufrufe: 1122
Einloggen

Categories
Grundlagen der Fruchtbarkeit [5]
Weibliche Unfruchtbarkeit [6]
Männliche Unfruchtbarkeit [6]
Erste Schritte [4]
Wenn Sie sich Sorgen über Ihre Fruchtbarkeit machen


БИОМЕДИС - физиотерапевтический аппарат для проведения биорезонансной терапии и антипаразитарной корректировки организма
Copyright MyCorp © 2019