Willkommen Gast | RSS
Mama & Kind
Hauptseite Kinderwunsch, Geburt, Kind Registrieren Login
Menü





Hauptseite » Artikel » Baby ist da! » Erste Wochen

Der Kopf des Babys

Der Kopf des Babys


Der Kopf



Der Kopf Ihres Babys hat eine sonderbare Form. Machen Sie sich deshalb keine Sorgen, das wird rasch wieder zurückgehen.

Kopf des Baby nach der GeburtDenken Sie daran, dass Ihr Baby soeben einen sehr engen Kanal passiert hat und sein
Schädel noch nicht fest ist.
Wenn Ihr Baby mittels Kaiserschnitt zur Welt gekommen ist, ist der Kopf in den meisten Fällen
schön rund.
Wenn es mithilfe einer Saugglocke das Licht der Welt erblickt hat, kann es möglicherweise
einen Bluterguss mit einer
deutlichen Ausbuchtung unter seiner Kopfhaut haben



Der Schädel

Die Schädelknochen eines Neugeborenen sind noch nicht zusammengewachsen. Dadurch kann die Hirnschale gemäß der
Entwicklung mit dem Gehirn mitwachsen. Auf der Oberseite des Schädels befindet sich deshalb eine karoförmige Stelle,
an der kein Knochen zu spüren und der Kopf weich ist, die Fontanelle. Sie schließt sich zwischen 9. und dem 18. Lebensmonat.
Obwohl diese Stelle ohne Risiko berührt werden darf, haben viele Eltern Angst, Ihr Kind dabei zu verletzen. Ihre Sorge ist völlig
grundlos, Sie können Ihrem Baby bedenkenlos die Haare waschen.

Der Hals

 
Das Neugeborene kann seinen Kopf noch nicht selbst halten. In den ersten drei Monaten sollten Sie deshalb, wenn Sie Ihr Baby
tragen, seinen Kopf mit Ihren Händen oder Armen stützen.

Seien jedoch nicht besorgt, wenn der Kinderarzt Ihr Kind untersucht, ohne diese Vorsichtsmaßnahme zu treffen.
Solche „Gymnastikübungen“, gewusst wie, sind gefahrlos und Teil der neurologischen Untersuchung des Kindes.

Sollten Sie feststellen, dass Ihr Kind seinen Kopf immer zur selben Seite neigt, informieren Sie den Kinderarzt darüber.
Die Ursache könnte ein Bluterguss an einem Halsmuskel sein, der für den steifen Hals verantwortlich ist. Mit kinesiologischer Hilfe
lässt sich das wieder beheben.


Das Gesicht

Wenn Sie das Gesicht Ihres Babys genau ansehen, werden Sie bestimmte Züge entdecken, die für Neugeborene charakteristisch
sind:
- kleine weiße Pünktchen auf der Nase, der Stirn und dem Kinn. Dieses sogenannten Milium (Talgdrüsenvergrößerung)
verschwindet nach wenigen Wochen von selbst.
-kleine Härchen, die Lanugo genannt werden. Sie halten sich einige Monate.
-rote Flecken auf den Augengliedern, zwischen den Augenbrauen oder im Nacken, wo sie auch Storchebiss genannt werden.
Sie werden im Lauf der Ersten Lebensjahre immer schwächer, können jedoch bei bestimmten Anstrengungen oder beim Weinen
wieder sichtbar werden.



amazon.de
Kategorie: Erste Wochen | Hinzugefügt von: meinkind (2009-Okt.-16)
Aufrufe: 1449
Einloggen

Categories
Erste Wochen [10]
Baby Pflege in den ersten Wochen
Die Babyhaut [3]
Wieviel Pflege braucht sie wirklich?
Kostenlose Warenprobe [1]
Baby-Entwicklung [6]


БИОМЕДИС - физиотерапевтический аппарат для проведения биорезонансной терапии и антипаразитарной корректировки организма
Copyright MyCorp © 2017