Willkommen Gast | RSS
Mama & Kind
Hauptseite Kinderwunsch, Geburt, Kind Registrieren Login
Menü





Hauptseite » Artikel » Baby ist da! » Baby-Entwicklung

2-3 Monat des Babys

Baby Entwicklung 2-3 Monat






Ihr Baby braucht für die Entwicklung im 2. Monat genügend Platz um sich bewegen zu können. Kleidung und Schlafsack sollen das Baby nicht einengen. In einem Autositz oder einer Babywippe sollte das Baby nur vorübergehend liegen und auch nur so lange es unbedingt nötig ist. Spielen sie kleine Bewegungspiele wie zum Beispiel Fahrradfahren mit dem Baby. Auch Fingerspiele und Zehenreime sind bereits anregend für die Kleinen. Sie können die Sinne des Babys sozusagen schulen, indem Sie ihm vorsingen, Spielsachen aus unterschiedlichen Materialien reichen und ihm ab und zu die Möglichkeit geben, ohne Windel zu strampeln. Sehr gut für die Kindliche Entwicklung sind außerdem Massagen. Dadurch entwickelt das Kind Körperbewusstsein und ein Gefühl von Geborgenheit und Nähe zu den Eltern.
Zudem beginnen die Neugeborenen langsam, ihre Umwelt zu erkunden. Und die Eltern bekommen endlich das zu sehen, worauf sie schon lange gewartet haben: das erste Lächeln ihres Babys in einer sozialen Situation.

Hören:  Ihr Baby  strampelt und bildet die ersten Laute, die aus Vokalen bestehen – die ersten Sprechversuche, mit Vokallauten: eh, ah, oh, uh.  Die Spieluhr findet es aber auch toll.

Sehen
: Jetzt betrachtet das Baby konzentriert seine eigene Hand. Im dritten Monat kann es Gegenstände aus jeder Entfernung fokussieren. Es erkennt Sie und freut sich, wenn es Sie sieht. Fördern: Geben Sie ihm viele Dinge zum Betrachten, blättern Sie mit ihm im Stoffbilderbuch.

Riechen: Es reagiert deutlich auf Gerüche. Es liebt süße Düfte wie Milch, Vanille, Erdbeer- und Bananenaroma. Hat es die Wahl zwischen verschiedenen Kleidungsstücken, schnüffelt es am liebsten an denen seiner Mama. Vermeiden Sie aber Parfüm oder starken Kochgeruch.

Schmecken: Die Süße der Muttermilch ist ein Anreiz zum Saugen, das wiederum wirkt beruhigend. Ihr Baby lernt, dass es dieselbe Wirkung erzielen kann, indem es an seinen Händen oder am Schnuller nuckelt.

Bewegen: Im 2. Monat werden Babys immer aktiver und beginnen sich mehr zu bewegen. Bisher waren seine Bewegungen durch Reflexe gesteuert. Dies ändert sich nun langsam und das Baby beginnt sich gezielter zu bewegen. Die gesamte Muskulatur wird immer kräftiger und das Baby kontrolliert Arme, Beine, Hände und Nacken mehr und mehr. Es übt das Greifen und auch wenn es Anfangs noch in die Luft greift gibt es nicht auf. Die Sinne des Babys werden nun immer wacher und es beginnt Interesse an seiner Umwelt zu zeigen.Im Gegensatz zum ersten Monat wird der Säugling deutlich aktiver, er rudert mit Armen, Händen und Beinen.Nach einem Monat ist der Säugling in der Lage, den Kopf kurzzeitig in Bauchlage in einem 45-Grad-Winkel anzuheben. Zudem ist die Körperhaltung des Neugeborenen jetzt deutlich entspannter

Fühlen: Kuscheln, kitzeln, Wärme - dieses Trio ist unschlagbar. Fördern: Badezeit einläuten. Das Strampeln im warmen Wasser genießt jeder Knirps besonders.

Ab dem dritten Monat ist die Entwicklung geradezu spannend: Kinder beginnen nun ihre Umwelt besser wahrzunehmen und sich an ihr zu erfreuen. Es macht daher großen Spaß sich mit ihnen vermehrt zu beschäftigen oder sie einfach nur zu beobachten. Ab dem dritten Lebensmonat sieht man bei den Babys sehr häufig das erste Lächeln.
Was viele Eltern besonders erfreut ist, dass die Schlafgewohnheiten des Kindes sich langsam einpendeln und man nicht mehr alle zwei Stunden aus dem Schlaf gerissen wird.



Kategorie: Baby-Entwicklung | Hinzugefügt von: meinkind (2009-Juli-11)
Aufrufe: 2314
Einloggen

Categories
Erste Wochen [10]
Baby Pflege in den ersten Wochen
Die Babyhaut [3]
Wieviel Pflege braucht sie wirklich?
Kostenlose Warenprobe [1]
Baby-Entwicklung [6]


БИОМЕДИС - физиотерапевтический аппарат для проведения биорезонансной терапии и антипаразитарной корректировки организма
Copyright MyCorp © 2017