Willkommen Gast | RSS
Mama & Kind
Hauptseite Kinderwunsch, Geburt, Kind Registrieren Login
Menü





Hauptseite » Artikel » Kinderwunsch » Erste Schritte

Vorhersage des Eisprung

Unter Eisprung (Ovulation) versteht man die Freisetzung einer reifen Eizelle (Ovum) aus einem der Eierstöcke. Die Freisetzung ermöglicht die Befruchtung der Eizelle durch eine der männlichen Samenzellen. Normalerweise wird bei jeder Ovulation nur eine Eizelle freigesetzt. Der Eisprung findet ungefähr alle vier Wochen statt, etwa 14 Tage vor dem Beginn der nächsten Menstruation.

Wenn die Eizelle nicht befruchtet wird, stirbt sie ab (degeneriert sie) und wird vom Körper aufgenommen. Die Gebärmutterschleimhaut, die sich zur Vorbereitung für die Aufnahme der befruchteten Eizelle entwickelt hat, wird abgestoßen, wodurch die Menstruation ungefähr zwei Wochen nach dem Eisprung beginnt.

Gelegentlich wird in einem Zyklus keine Eizelle freigesetzt; diese Zyklen werden als anovulatorische Zyklen bezeichnet. Eine Frau kann auch dann ihre Menstruation bekommen, wenn kein Eisprung stattfindet. Die Ovulationsfähigkeit einer Frau kann von Monat zu Monat unterschiedlich sein.

  • Ovulationstests
  • Vorteile von Ovulationstests
  • Nachteile von Ovulationstests

Ovulationstests

Eine weitere Methode, um herauszufinden ob und wenn ja wann eine Frau ihren Eisprung hatte, ist die Verwendung von Ovulationstests (Tests zur Vorhersage des Eisprungs). In den meisten fällen wird jedoch angeraten, hiermit nicht zu schnell zu beginnen, um auch der Natur eine reelle Chance zu geben.

Mithilfe eines Ovulationstests kann der weibliche Harn auf Hormone untersucht werden, die einen bevorstehenden Eisprung anzeigen. Der Test weist einen Anstieg von luteinisierendem Hormon (LH) im Harn (LH-Gipfel) nach, der für gewöhnlich 24 bis 36 Stunden vor dem Eisprung stattfindet. Die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden ist für eine Frau am höchsten in den 36 Stunden nach dem Nachweis dieses Anstiegs.

Zur Durchführung des Tests sollte der Harn jeden Tag zur selben Zeit gesammelt werden. Kann der Harn nicht unmittelbar nach der Gewinnung untersucht werden, so kann die Harnprobe bis zu 24 Stunden tiefgefroren werden. Wenn der Harn tiefgefroren wurde, muss er jedoch vor der Untersuchung 30 Minuten bei Raumtemperatur aufbewahrt werden. Um eine Verdünnung des Harns zu vermeiden, sollte ferner ein bis vier Stunden vor Gewinnung der Harnprobe nichts getrunken werden. Ovulationstests sind in der Apotheke erhältlich. Es gibt Ovulationstests mehrerer Hersteller, denen in den meisten Fällen eine ausführliche Gebrauchsanleitung beigefügt ist.

Vorteile von Ovulationstests

  • Genau – genauer als die tabellarische Aufzeichnung der Basaltemperatur.
  • Bequem – diskrete Durchführung zu Hause.
  • Relativ präzise – Vorhersage des Eisprungs bis sechs Stunden vorher, wodurch die Zeitplanung für den Geschlechtsverkehr erleichtert wird.
  • Einfach – Die Durchführung ist nur zur Zyklusmitte erforderlich und nicht jeden Tag

Nachteile von Ovulationstests

  • Kann teuer werden, und der Test muss eventuell während mehrerer Tage und bestenfalls sogar zwei Mal pro Tag durchgeführt werden.
  • Bei der Durchführung des Tests nur ein Mal am Tag kann der Zeitpunkt des Eisprungs verpasst werden.
  • Bei Frauen mit unregelmäßigen Zyklen ist der Test möglicherweise nicht verlässlich.
  • Medikamente für eine Steigerung der Fruchtbarkeit können die Ergebnisse verfälschen und somit unbrauchbar machen, da viele dieser Medikamente auf Hormonen basieren.
  • Die Tatsache, dass man sich noch mehr mit dem Kinderwunsch beschäftigt, kann auch zu mehr Stress führen.
Kategorie: Erste Schritte | Hinzugefügt von: meinkind (2009-Juni-20)
Aufrufe: 1300
Einloggen

Categories
Grundlagen der Fruchtbarkeit [5]
Weibliche Unfruchtbarkeit [6]
Männliche Unfruchtbarkeit [6]
Erste Schritte [4]
Wenn Sie sich Sorgen über Ihre Fruchtbarkeit machen


БИОМЕДИС - физиотерапевтический аппарат для проведения биорезонансной терапии и антипаразитарной корректировки организма
Copyright MyCorp © 2019